Quernheim GmbH - Freiberufliche It-Berater

Quernheim GmbH - Freiberufliche It-Berater
 

Erfahrungen im Bereich Lohn/Gehalt

In den vergangenen Jahren konnten wir unsere Kenntnisse im Bereich Lohn & Gehalt in umfangreichen Projekten einsetzen.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der durchgeführten Projekte.

Schauen Sie sich auch unser Gehaltsberechnungsprogramm unter www.gehaltspruefung.de oder unser Arbeitslosengeldprogramm unter www.arbeitslosengeld.info an.


1977 bis 1979

Lohnabrechnungen für ein Stahlhochbauunternehmen.

1979 bis 1991

Entwicklung und Pflege eines Bruttolohnprogramms für ein Unternehmen im Bereich Stahlhochbau.

Das Unternehmen verfügte über eine industrielle Vorfertigung und einen Montagebereich. In der Vorfertigung wurde die komplette Bruttolohnfindung automatisch aus der Zeiterfassung ermittelt. Im Montagebereich dienten die Montagezettel als Zeiterfassung. Hieraus wurde ebenfalls die gesamte Bruttolohnfindung automatisch generiert. Außerdem wurde in diesem Bereich die komplette Spesenabrechnung (aufgeteilt nach steuerpflichtigem und steuerfreiem Anteil) automatisch erstellt.

Aufgrund unserer Erfahrungen haben wir die ersten Versionen von der Ausarbeitung der Konzeption bis zur Umsetzung komplett erarbeitet.

Bei der weiteren Entwicklung wurde das Konzept von uns nach den Wünschen und Anregungen der Fachabteilung erstellt und anschließend umgesetzt.

Dieses Programm wurde bis zur Ablösung durch PAISY im Jahr 1991 gepflegt, weiterentwickelt und an die sich ständig wachsenden Anforderungen des Unternehmens angepasst.

1983 bis laufend

Entwicklung einer Standardsoftware zur Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Das Programm wurde von uns als Subunternehmer für ein Softwarehaus erstellt und wird bis heute von uns gepflegt. Unsere Aufgaben reichen hierbei von der Ermittlung der gesetzlichen Grundlagen über die Erarbeitung des Konzepte und der Programmierung bis zur Installation und Schulung.

An mehreren Stellen wurde das Programm an die individuellen Wünsche der Kunden angepasst. Auch hier haben wir die Wünsche der Kunden aufgenommen und die komplette Umsetzung übernommen.

Das Programm wurde von ca. 30 Firmen eingesetzt. Entwickelt wurde die Software mit Cobol auf einem Prime Computer. Zum Jahrtausendwechsel wurde das Programm auf PC-Basis (Micro-Focus-Cobol) umgestellt.

Derzeit wird die Software noch von 10 Firmen eingesetzt. Spätestens zum 31. Dezember 2004 wird der Support allerdings eingestellt, da sich die Umsetzung der elektronischen Lohnsteuerkarte aufgrund der geringen Kundenanzahl nicht mehr lohnt.

Im Bruttolohnbereich ist neben der Abrechnung von Stunden- und Tageslöhnen, sowie Zuschlägen, auch die Lohnberechnung mit Durchschnittslöhnen realisiert.

Nachstehend eine Übersicht über die Funktionen der Software. Neben den normalen Abrechnungsfunktionen sind folgende Funktionen integriert:


  • Abschlagszahlungen
  • Altersteilzeit
  • Abwesenheitstagestatistik
  • Automatische Umrechnung bei Teilmonaten nach unterschiedlichen Faktoren
  • unterschiedliche Rechtskreise (Ost/West)
  • Betriebliche Altersversorgung (Riester)
  • BG-Listen bis zur BG-Pflichtgrenze mit Stundenauswertung
  • Darlehnsverwaltung
  • Direktversicherungen
  • Einfache Zeitkontoverwaltung
  • Einmalige Bezüge
  • DTAUS - Daten
  • FIBU - Übergabe an diverse FIBU - Systeme
  • Folgelohnartverarbeitung
  • Freibetragsberechnung
  • Gleitzonenregelung
  • Hinzubetragsabrechnung
  • Jahreslohnjournal
  • Jahresmeldungen zur Sozialversicherung
  • Kammerbeiträge
  • Kostenstellenauswertungen mit mehreren Kostenstellen pro Mitarbeiter
  • KUG
  • Lohnsteuerjahresausgleich
  • Mandantenbezogene Aufteilung der pauschalen Kirchensteuer
  • Mehrere Abrechnungskreise
  • Mindestkirchensteuer
  • Mini-Jobs
  • Pauschale Kirchensteuer nach Kirchensteuermerkmalen des AN oder pauschal
  • Pauschalversteuerung
  • Pauschalversteuerung - Fahrgeld
  • Pauschalversteuerung - Mini Jobs
  • Pauschalversteuerung - Verpflegungsmehraufwand
  • Schweizer Grenzgänger
  • Umlageberechnung und Abführung
  • Unternehmerbeitrag für Krankenkasse
  • Unterschiedliche Abrechnungskreise (Ost/West)
  • Urlaubstageverwaltung
  • Variable Personalstammauswertungen
  • Vorwegabrechnungen
  • Verwaltung von Tariferhöhungen

1988 bis 1991

Mitarbeit bei der Einführung und Anpassung einer Zeitdatenerfassung an Kundenwünsche.

Hier ging es in mehreren Projekten um die Anpassung der Standardzeitdatenerfassung eines Computerherstellers an die Anforderungen der Kunden.

1991 bis 1992

Leitung des Teilprojektes 'Lohn-Auswertungen' für die Neuentwicklung des Standardlohnprogramms der Firma Nixdorf Computer

1994

Beratung von Architekturbüros bezüglich der Abrechnung von Arbeitnehmern die aufgrund Ihrer Mitgliedschaft im Versorgungswerk der Architektenkammer von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreit sind.

1996

Konzeption und Erstellung von Stammdatenmodulen für die Neuentwicklung des Standardlohnpakets auf Windows-Basis.

2000

Entwicklung eines Internetprogramms zur Berechnung des Arbeitslosengeldes. Das Programm ist (Rechtsstand 2009) im Web unter www.arbeitslosengeld.info abrufbar.

2001 - laufend

Konzeption, Realisierung und laufende Pflege der Akkordlohnberechnung im Vorfertigungsbereich mit automatisierter Lohnfindung auf Basis des verwendeten Materials und der Art der Materialverarbeitung.